Tabs

Benno Wiesmüller
Hamburgs Tore zur Welt
Die Fernbahnhöfe der Hansestadt - gestern und heute
2017; 168 Seiten, ca 300 Abbildungen, Format 21 x 30 cm; gebunden
 
Hamburg – das Tor zur Welt. Gemeint ist mit diesem allseits bekannten Satz natürlich der Hafen. Für die Bürgerinnen und Bürger der Hansestadt hingegen sind bzw. waren die Tore zur Welt eher die Fernbahnhöfe. Eine große Reise beginnt nämlich weit häufiger am Bahnsteig als am Kai (und heutzutage an der nächsten Autobahn oder am Flughafen). Im Mittelpunkt des Hamburgischen Schienenpersonenfernverkehrs steht seit über 100 Jahren der Hauptbahnhof; auch in den Bahnhöfen Dammtor, Harburg und Altona halten heute zahlreiche Fernzüge. Darüber hinaus gab es noch einige weitere Stationen, denen im Fernverkehr Bedeutung zukam: von den Alt-Stationen wie Berliner, Lübecker oder Venloer Bahnhof über Stadtteil-Bahnhöfe wie Bergedorf bis hin zu Exoten wie dem Amerikabahnhof in Cuxhaven, das ja bis 1937 zu Hamburg gehörte.

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.