Tabs

Sven Heinemann / Burkhard Wollny
Mythos Ostkreuz
Die Geschichte des legendären Berliner Eisenbahnknotens 1842 bis heute
2018; 271 Seiten, Bildband, Beilage Faltkarte (138 x 44 cm) Gleisplan Ostkreuz, Buchformat 30 x 24,5 cm; gebunden
 
Der Berliner Bahnhof Ostkreuz hat sich in den vergangenen 175 Jahren zum Mythos entwickelt: Von einem Halt vor den Toren Berlins zu einem großen Eisenbahnknoten. Das alte "Rostkreuz" mit den beiden Kurven und seinen unterschiedlichen Bahnsteigebenen besaß bis zu seinem Abriss Kultstatus. Nach einem Jahrzehnt des Umbaus hat das neue Ostkreuz von dieser Faszination heute kaum etwas eingebüßt: Mehr als 2000 Fern-, Regio- und S-Bahn-Züge passieren den Bahnhof auf unterschiedlichen Ebenen täglich. Mit 1700 Stationshalten steht das Ostkreuz sogar an der Spitze aller deutschen Bahnhöfe. Ein wahres Paradies für Eisenbahnfans. Zum Mythos Ostkreuz gehören auch zahlreiche Bahnanlagen in der direkten Umgebung: Etwa der Berliner Ostbahnhof oder zwei längst verschwundene Ausbesserungswerke und drei ehemalige Güterbahnhöfe. Das Buch präsentiert viel Spannendes und Verschwundenes zwischen Ostkreuz und Ostbahnhof aus 175 Jahren Berliner Eisenbahngeschichte. Für das Buch haben die Autoren mehr als 60 Quellen aufgetan: Anhand von bisher unveröffentlichten Bildern und Karten zum Eisenbahnknoten Ostkreuz und den damit verbundenen Bahnanlagen dokumentieren sie die Eisenbahngeschichte und Stadtentwicklung in diesem spannenden Teil von Berlin. Ein Gleisplan der Magistrale Ostkreuz-Ostbahnhof aus dem Jahr 1942 liegt dem Buch bei.

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.