Art.Nr.:
Hersteller:DGEG

Carl Bellingrodt - Das fotografische Werk, Band 1: Reichsbahnzeit

Brinker, Helmut

Neuauflage in Vorbereitung
Wir merken Ihre Bestellung gerne vor
inkl. MwSt (7%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
Vorankündigung

Tabs

Brinker, Helmut
Carl Bellingrodt - Das fotografische Werk
Band 1: Reichsbahnzeit - Dampflokomotiven der Baureihen 01 - 45
2011; 263 Seiten, Bildband, Format 24 x 32 cm; gebunden
 
Hier zur Erinnerung nochmals der alte Text und die Planung von 2011. Nachdem nun die rechte an den Bildern geklärt sind, wird das Werk fortgesetzt. Der Band 4 wurde 2019 veröffentlicht. Da inzwischen der Herausgeber Helmut Brinker verstorben ist, wird das Werk in veränderter Form erscheinen.
 
Carl Bellingrodt (1897–1971) ist bzw. war der bedeutendste und bekannteste deutsche Eisenbahn-Fotograf. Seine mehr als 12.000 Aufnahmen dokumentieren in herausragender Weise ein halbes Jahrhundert Verkehrsgeschichte, sein Fotografierstil war prägend für viele nachfolgende Lichtbildner.
Alle Eisenbahnfreunde kennen Bellingrodt-Fotos, aber alle Bellingrodt-Fotos kennt wohl kaum jemand. Mit diesem ersten Buch einer auf zehn Großformat-Bände angelegten Reihe wird erstmals ein systematischer Überblick über das Schaffen Bellingrodts vorgelegt. Der Band umfasst die Jahre 1922-1943 und dokumentiert Dampflokomotiven der Baureihen 01 bis 45.
Herausgeber der Reihe ist Helmut Brinker, der über die größte Sammlung von Bellingrodt-Fotos verfügt und publizistisch auch schon als Bellingrodt-Biograf hervorgetreten ist „Mangels staatlicher oder privater Subventionen ist es leider nicht möglich, von der umfangreichen Sammlung einen Katalog drucken zu lassen.“ Mit dieser Feststellung im Begleitschreiben zu seinen Bilderlisten wie auch in zahlreichen Korrespondenzen der Nachkriegszeit äußerte Carl Bellingrodt mit Bedauern, dass die Herausgabe eines bebilderten Katalogs an finanziellen Hürden scheitern müsse.
Nun, genau 40 Jahre nach seinem Tod, soll dieser Wunsch des Meisterfotografen doch noch in Erfüllung gehen. Das Vorhaben, einen nicht den üblichen Publikationsnormen entsprechenden Katalog als Gesamtübersicht herzustellen, beansprucht jedoch unkonventionelle Vorgaben. Aus Platzgründen sind Kompromisse bei der Bildgröße unumgänglich, auf Begleittexte ist weitgehend zu verzichten.
Als völlig illusorisch erschien die Auflage eines einzigen Buches mit über 12.000 Fotos; dieses hätte nicht nur die Seitenzahl eines Versandhauskatalogs überschritten, sondern wäre auch als Nachschlagewerk in der Handhabung viel zu schwerfällig geworden. Die Entscheidung fiel deshalb zugunsten einer mehrteiligen Bildbandreihe, unterteilt nach Epochen, Traktionsarten und Themen. Geplant sind folgende Bände in etwa jährlicher Erscheinungsweise:
Band 1: Reichsbahn-Dampflokomotiven I ca. 1.000 Fotos
Band 2: Reichsbahn-Dampflokomotiven II ca. 1.000 Fotos
Band 3: Reichsbahn: Diesel- und E-Traktion; eingereihte Fahrzeuge ab 1938 ca. 1.000 Fotos
Band 4: Bundesbahn-Dampflokomotiven I ca. 1.500 Fotos
Band 5: Bundesbahn-Dampflokomotiven II ca. 1.500 Fotos
Band 6: Bundesbahn-Dampflokomotiven III ca. 1.500 Fotos
Band 7: Bundesbahn-Dampflokomotiven IV ca. 1.500 Fotos
Band 8: Bundesbahn: Diesel- und E-Traktion I ca. 1.000 Fotos
Band 9: Bundesbahn: Diesel- und E-Traktion II ca. 1.000 Fotos
Band 10: Privatbahn, Ausland, ÖPNV, Anlagen,
Sonstiges ca. 1.500 Fotos
Anschließend ist ein Band mit Bellingrodts Farbaufnahmen geplant, außerdem zum Abschluss ein Supplement- und Registerband, in den Ergänzungen, Korrekturen etc. einfließen werden. Um der unterschiedlichen Abbildungsqualität und Aussagedichte der Bellingrodtschen Fotografien gerecht zu werden und dennoch platzsparend zu bleiben, werden die Bilder in unterschiedlichen Größen wiedergegeben. Dennoch mussten sich manche Fotos, die eine größere Abbildung verdient hätten, mit dem Mindestformat von etwa 7x13 cm begnügen. Alles andere hätte den Rahmen dieser Buchreihe gesprengt. Ausdrücklich kommt man dem Wunsch vieler Eisenbahnfreunde nach und druckt die Abbildungen nicht über den Bund. Als Basis für eine möglichst vollständige Präsentation des Lichtbildwerks von Carl Bellingrodt dient das in Wien angesammelte Zweitarchiv des Fotografen, das im Jahre 2003 den Weg zurück nach Wuppertal gefunden hat. Diese Sammlung von schwarzweißen Originalabzügen wurde von einem guten Freund der Familie über Jahrzehnte zusammengetragen und enthält nahezu den gesamten Bildbestand.

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.