Art.Nr.:
Hersteller:DGEG

Die Strecke Scherfelde - Holzminden

Riepelmeier, Garrelt

inkl. MwSt (7%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
Standard

Tabs

Riepelmeier, Garrelt
Die Strecke Scherfelde - Holzminden
2010; 190 Seiten, ca. 240 Abbildungen, Format 24,5 x 22 cm; gebunden
 
Die 1876 eröffnete Strecke Scherfede – Holzminden ermöglichte es der mächtigsten preußischen Privatbahn, der BME, gemeinsam mit nur einem Partner-Unternehmen Fernzüge zwischen dem Rhein-Ruhr-Gebiet und Berlin zu fahren. Kaum war die Bahn eröffnet, da wurde sie auch schon verstaatlicht, ihr ursprünglicher Zweck war damit entfallen.In den folgenden Jahren machte Scherfede – Holzminden nur noch sporadisch auf sich aufmerksam, etwa als Militär- und  Rohstoff-Rollbahn während der Weltkriege. Die Strecke verkam  ab etwa 1960 rapide, 1984 fuhren die letzten Reisezüge, heute ist sie weitgehend verschwunden.Dieses Buch erinnert an legendäre Züge wie D 29/30 Köln –  Berlin, an imposante Bahnhöfe und Betriebswerke wie Holzminden oder Scherfede und an den verlorenen Kampf um die Rettung dieser Route.

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.