Tabs

Roser, Matthias
Der Stuttgarter Hauptbahnhof
2008; 152 Seiten, viele Abbildungen, Format; gebunden
 
Geht es nach Politikern, Bahnmanagern und führenden Wirtschaftsvertretern wird der vom Architekten Paul Bonatz erbaute Stuttgarter Hauptbahnhof in seiner bisherigen Form schon in Kürze der Geschichte angehören. Wesentliche Teile des im Denkmalbuch eingetragenen Kulturdenkmals würden dann dem städtebaulichen Jahrhundertprojekt «Stuttgart 21» zum Opfer fallen. Unter anderem soll mehr als die Hälfte der Fassade abgerissen werden. Trotz anhaltendem, breitem Widerstand in der Bevölkerung sowie schlüssiger, sowohl kostengünstigerer als auch umweltfreundlicher Alternativvorschläge («Kopfbahnhof-21» etc.) hat es den Anschein, als müssten die Stuttgarter nach dem Kaufhaus Schocken und Kronprinzenpalais von einem weiteren, prägenden Baudenkmal ihrer Stadt Abschied nehmen.
Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen würdigt Matthias Roser den 1914–28 erbauten Komplex als erstes Bauwerk der Moderne in Stuttgart und als das neben der Weißenhofsiedlung bedeutendste erhaltene Bauwerk der Stadt in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
Mit einem Vorwort von Walter Sittler.

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.