Art.Nr.:
Hersteller:Sutton Verlag

Die Geschichte der Bahnhöfe Pinneberg, Prisdorf und Halstenbek

Schlifke, Reinhard

 
FachBuchZentrum & Antiquariat Stiletto
Schulstr. 19
80634 München

Telefon: 089/16 78 34 32
Telefax: 089/16 78 34 33
Email: stiletto@lokomotive.de
Lieferzeit: 
 
Vergriffen

Tabs

Schlifke, Reinhard
Die Geschichte der Bahnhöfe Pinneberg, Prisdorf und Halstenbek
2007; 127 Seiten, ca 200 Abbildungen, Format 17 x 24 cm; kartoniert
 
Die älteste Eisenbahnlinie Holsteins verbindet seit 1844 Altona und Kiel. Auch Pinneberg liegt an dieser Strecke und erhielt schon damals einen eigenen Bahnhof. Der Personenverkehr begann mit einem Vormittags- und einem Nachmittagszug sowie einem Güterwagen täglich. Entlang der am Anfang nur eingleisigen Bahnlinie waren neben den regulären Bahnhöfen zusätzliche Haltepunkte eingerichtet, so auch in Prisdorf und Halstenbek. Hier hielten die Züge allerdings vorerst nur bei Bedarf. Einen richtigen Bahnhof erhielt Halstenbek im Jahre 1883, Prisdorf sogar erst 1911.
Reinhard Schilfke, profunder Kenner der holsteinischen Eisenbahngeschichte, erzählt anhand von über 200 historischen Fotografien und Dokumenten die Geschichte der Bahnhöfe Pinneberg, Prisdorf und Halstenbek. Die zumeist unveröffentlichten alten Aufnahmen und Dokumente aus der Zeit von 1890 bis 1989 zeigen die Entstehung der Streckenanlagen und Gebäude, den Fahrbetrieb und seine Entwicklung. Natürlich dürfen die Fahrgäste nicht fehlen, für die diese Strecke bis heute die Anbindung an die Metropole Hamburg sichert.
Dieser informative Bildband lädt alle Freunde der holsteinischen Eisenbahngeschichte zu einer Reise in die Vergangenheit ein und bietet die Möglichkeit, längst vergessen Geglaubtes neu und wieder zu entdecken.

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.