Art.Nr.:
Hersteller:ardenkuverlag

BITTE UMSTEIGEN - Mit der Linie 11 ins Grüne: Über Haspe und Voerde nach Breckerfeld

Göbel / Rudat

inkl. MwSt (7%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
4-8 Werktage

Tabs

Dirk Göbel / Jörg Rudat
BITTE UMSTEIGEN -
Mit der Linie 11 ins Grüne: Über Haspe und Voerde nach Breckerfeld
Ausgabe – 3
2012; 348 Seiten, viele Abbildungen, Format 21 x 30 cm; gebunden
Wenn Deutschlands schönste Straßenbahnlinien ein Thema sind, fällt stets der Name der Linie 11 von Haspe über Voerde nach Breckerfeld. In den Jahren 1901 - 1907 als Kleinbahn Haspe - Voerde - Breckerfeld errichtet, wurde die Strecke im Jahre 1926 von der Hagener Straßenbahn übernommen, elektrifiziert und als Straßenbahnstrecke mit Güterverkehr betrieben. Nach der Einstellung des Milchtransportes von Breckerfeld zur Molkerei nach Hagen-Eckesey im Jahre 1952 und der Auflassung des Güterverkehrs vom Hasper Güterbahnhof nach Breckerfeld im Jahre 1954 war die Breckerfelder Strecke eine reine Straßenbahnlinie. Mit einer Mischung aus Stadtstrecke und Überlandstrecke ist diese Linie noch jedem, der sie selbst erleben durfte, ein Begriff. Aber auch für diejenigen, die diese Linie als Straßenbahn nicht selbst erlebt haben, kennen diese Strecke noch aus vielen Erzählungen. Erzählungen aus einer Zeit, als solche Arten von Straßenbahnstrecken noch möglich waren. Am 02.11.2013 wäre diese Straßenbahnstrecke mittlerweile 50 Jahre Geschichte. Selbst nach der Einstellung der Straßenbahn am 02.11.1963 verkörperte die Strecke nach Breckerfeld mit den eingesetzten Bustypen noch etwas Besonderes. Denn auch die Fahrt im Oberdeck eines Anderthalbdeckers nach Breckerfeld war ein tolles Erlebnis. So verwundert es auch nicht, dass in Bezug auf eine Fahrt nach Breckerfeld immer wieder wehmütig die Straßenbahn UND der Anderthalbdecker genannt werden. Und genau hier setzt dieses Buch auf: Es werden noch einmal jeweils eine Fahrt mit der Straßenbahn bzw. eine Tour mit dem Anderthalbdecker gezeigt, die bei dem Ein oder Anderen gewiss noch so manche Erinnerungen hervorrufen. Denn die „11“ war für die Menschen aus dieser Region mehr als nur eine Linie: Sie führte Stadt und Land zusammen, Sie verband die verschiedenen Gemeinden und brachte die Menschen verlässlich zur Arbeit, zur Schule, zu den Großeltern oder zum Sonntagsausflug. Dies alles zu einer Zeit, als Sonntagsausflüge zur Hasper Talsperre und nach Breckerfeld noch an der Tagesordnung waren oder die Linie 11 noch rege von Berufspendlern und Schülern zwischen Haspe, Voerde und Breckerfeld genutzt wurde.  
 
 Gespickt mit vielen bislang unbekannten Aufnahmen wird nun in Form dieses Buches nochmals eine Zeitreise mit der Straßenbahn bzw. mit dem Anderthalbdecker von Haspe über Voerde nach Breckerfeld möglich sein.

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.